Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: REMONDIS SAVA > Projekte > Nepal



Nebennavigation



Logo

Bildleiste



Tiefe Schluchten und hohe Berge: Der Einsatz von REMONDIS SAVA in Nepal stand ganz im Dienste des Umweltschutzes

Hauptnavigation



Hauptinhalt



Internationales Ausschreibungsprojekt der GIZ.
Pestizidentsorgung in Nepal

Ende 2011 hat REMONDIS SAVA gemeinsam mit zwei anderen deutschen Unternehmen 70 Tonnen Pestizide und 5 Tonnen Methylbromidgas in Nepal entsorgt. REMONDIS SAVA – eine hunderprozentige Tochtergesellschaft von REMONDIS Industrie Service – war dabei Führungsgesellschaft. Die gefährlichen Abfälle wurden zum Teil direkt vor Ort bearbeitet, zum Teil erst mit der Eisenbahn durch Indien und dann von Kalkutta per Schiff nach Deutschland transportiert. Der Auftrag war Gegenstand einer weltweiten Ausschreibung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Behandlung von Begasungsmitteln direkt vor Ort

Das giftige und die Ozonschicht schädigende Methylbromidgas, ursprünglich gegen Ungeziefer und zum Begasen von Getreidelagern vorgesehen, befand sich in 40 verrosteten Stahlflaschen. Um es chemisch zu zerstören und in ungiftige Stoffe umzuwandeln, wurde eine spezielle Abfallbehandlungsanlage nach Kathmandu gebracht und direkt vor Ort eingesetzt.

Die Pestizide aus Nepal wurden in speziellen, UN-geprüften Behältern verpackt, um einen gefahrlosen Transport nach Brunsbüttel zu gewährleisten

Verbrennung der Pestizide in Deutschland

Experten und Equipment aus Norddeutschland wurden in den Himalaya-Staat geflogen, um die bioaktiven Substanzen sicher zu verpacken und sie anschließend per Schiff und Lkw zur REMONDIS SAVA nach Brunsbüttel zu bringen – in eine der modernsten Verbrennungsanlagen für gefährliche Abfälle in Europa.

Zahlen und Fakten zum Projekt
  • Einsatzort: Kathmandu/Nepal
  • Einsatzzeitraum: Oktober – November 2011, Eintreffen des ersten Containers in Hamburg im Februar 2012
  • Entsorgungsmenge und -art: 70 t Pestizide, 5 t Methylbromidgas
  • Besonderheiten des Projektes
    • Verarbeitung teilweise vor Ort
    • Verpacken aller zu transportierenden Abfälle in speziellen, UN-geprüften Behältern, um einen gefahrlosen Transport nach Brunsbüttel zu gewährleisten
    • Notwendige Notifizierungsanträge wurden von der REMONDIS SAVA eingereicht und bis zur Genehmigung begleitet.
  • Die GIZ

    Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ist eine staatliche Entwicklungszusammenarbeitsorganisation der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist unter anderem im Bereich Umwelt-, Ressourcen- und Klimaschutz tätig.

Alle notwendigen Notifizierungsanträge für den Auftrag in Nepal wurden von der REMONDIS SAVA eingereicht und bis zur Genehmigung begleitet



Kontakt

REMONDIS SAVA

REMONDIS SAVA GmbH
Ostertweute 1
25541 Brunsbüttel
+49 4852 8308-0
+49 4852 8308-12
E-Mail



REMONDIS gehört zu den wenigen Firmen weltweit, die in der Lage sind, Entsorgungsdienstleistungen dieser Art zu realisieren

Fußzeile und Copyright



Hotline: 0180 208 0 208 (0,06 €/Anruf Festnetz; max. 0,42 €/Minute Mobilfunk)
© 2019 REMONDIS SE & Co. KG